1958er  

   

Geschichte  

   

Kontakt  

   

Die Jahrgänger auf Abwegen

huttwil 2012 19 20130216 1312949703Diesmal hatte sich Bruno eine besondere Bergtour ausgedacht, von Oben nach Unten. So brachte uns ein Kleinbus von unserem Treffpunkt in Huttwil auf die Alp Ahorn, auf immerhin 1120 m Höhe. Für den langen Abstieg stärkten wir uns im Restaurant Brästenegg. Nun machten wir uns aber auf den Weg, über Wiesen und durch Wälder hinunter zu einem Bauernhof auf der Nyffenegg. Unter den Bäumen waren Tische aufgestellt und auf dem Grill bruzelten die ersten Würste. So macht Wandern Spass. Beim Nachtessen fand Sonja heraus, dass sie ganz bestimmt mit dem Bauern verwandt sein müsse. So hatten wir auch gleich einen Dolometscher der das urchige Berndeutsch übersetzte.

Guido borgte sich von Passanten ein E-Bike und war so schnell entschwunden, dass wir schon fast einen Suchtrupp los schickten. Ein aufziehender Gewittersturm setzte Jo schachmatt. Seine Augen röteten sich dermassen dass er mit Augentropfen versorgt werden musste. Trotz des drohenden Gewitters setzten wir unseren Abstieg fort und kamen trocken in Huttwil an. Hier kehrten wir nochmals ein. Die Serviertochter kannte Bruno und spendierte uns eine Familienpizza (hoffentlich kein Bestechungsversuch!). So machten wir uns erst gegen 23:00 Uhr auf die Rückfahrt nach Villmergen.

Danke Bruno für eine interessante Wanderung und einen schönen Tag.

Sepp